Bilder von Heizung und Holzfeuerungsanlage

Erneuerbare Energien - Die Energie der Zukunft

Die zukünftige Energieversorgung wird durch die Erneuerbaren Energieformen bestimmt werden. Aus verschiedenen Gesichtspunkten ist es sinnvoll auf eine alternative Energieversorgung umzustellen.

Im Wohnungsbaubereich bieten sich unterschiedliche Versorgungssysteme an. Diese können miteinander kombiniert werden und tragen somit zu einer enormen Reduzierung des Brennstoffbedarfs bei. Die Folgen sind CO2-Reduzierung, Kostenreduzierung für die Verbraucher und mehr Unabhängigkeit gegenüber den Energieversorgungsunternehmen.

Nutzen Sie als Endkunde die Chance umweltfreundliche Energie zu erzeugen und lassen sich dabei durch die unterschiedlichen Förderprogramme des Bundes und der Länder finanziell unterstützen.

Solarthermie - Solarwärme für Warmwasser und Heizung

Die Sonne liefert uns täglich ein enormes Energiepotenzial, das in Deutschland den Primärenergieverbrauch um das Achtzigfache übersteigt. Diese Energiequelle ist praktisch unerschöpflich und steht uns auch in den nächsten Jahrmillionen zur Verfügung. Fossile Brennstoffe wie Kohle, Erdgas oder Erdöl sind dagegen nur begrenzt vorhanden. Die nächsten Generationen werden nicht mehr uneingeschränkt auf sie zurückgreifen können, so dass die Sonne zweifellos die Energie der Zukunft darstellt. Weitere Unsicherheitsfaktoren auf politischer und wirtschaftlicher Ebene stellen die Solarthermie zusätzlich in den Fokus einer ausgewogenen Energieversorgung.

Die Sonnenenergie im Bereich der Solarthermie kann für verschiedene Anwendungsbereiche genutzt werden:

  •     Warmwasserbereitung
  •     Heizungsunterstützung
  •     Schwimmbaderwärmung

Ihre Vorteile bei der Inbetriebnahme einer Solarthermieanlage

  •     Kostenlose Warmwasserbereitung
  •     Kostenreduzierung durch Heizungsunterstützung
  •     Finanzielle Unterstützung durch den Staat
  •     Senkung des Primärenergieverbrauchs
  •     Reduzierung der CO2-Emissionen
  •     Unabhängigkeit steigt

Holzfeuerungsanlagen - Wärme aus dem Wald

Holz gilt als CO2-neutrale Energieform, da es nur so viel Kohlendioxid freisetzt wie es zu “Lebzeiten” aufgenommen hat. Die Nutzung von Holz zum Erzeugen von Wärme ist somit umweltfreundlicher und gleichzeitig wirtschaftlicher als herkömmliche Energieträger wie Öl oder Gas.

Holzfeuerungsanlagen sind Wärmeerzeuger, die als Brennstoff Holz verwenden. Es gibt diese Heizsysteme in drei verschiedenen Varianten:

  •     Holzpelletsanlage
  •     Holzhackschnitzelanlage
  •     Scheitholzvergaseranlage

Wie bei Öl und Gas dient auch eine Holzfeuerungsanlage zur Erzeugung von Wärme für die Warmwasserbereitung und für die Raumwärme. Am effektivsten arbeitet eine solche Anlage in Verbindung mit einer Solarthermieanlage. In den Sommermonaten und in den Übergangszeiten (Frühling, Herbst) übernimmt die Solaranlage die komplette Erwärmung der benötigten Energie. Somit ist eine energiesparende Energieversorgung möglich.

Ihre Vorteile bei der Inbetriebnahme einer Holzfeuerungsanlage

  •     Kostengünstiger Energieträger
  •     Komplette Energieversorgung für die Raumheizung
  •     Kombination von Raumheizung und Warmwasserbereitung
  •     Kombination mit Solarthermieanlage
  •     Finanzielle Unterstützung durch den Staat
  •     Nachwachsender Rohstoff
  •     Senkung des Primärenergieverbrauchs
  •     Reduzierung der CO2-Emissionen
  •     Unabhängig von Öl und Gas

Wärmepumpe - Effiziente und umweltschonende Heiz- und Kühltechnik

Bereits in den siebziger Jahren wurde die Technik der Wärmepumpe angewandt. Auf Grund der jahrzehnte langen Entwicklung in diesem Segment entwickelte sich die Wärmepumpe zu einer effizienten Technik die heutzutage immer mehr Beliebtheit findet. Die Wärmepumpentechnologie ist daher eine ausgereifte Technik und kann zur Warmwasserbereitung und der Raumheizung genutzt werden.

Heizungsanlage
Wärme / Kälte
Wärmepumpe

Das Prinzip der Wärmepumpe

Wärmepumpe Skizze

Wärmepumpenanlagen arbeiten im Prinzip wie ein Kühlschrank. Sie entziehen der Umwelt Wärme und geben diese an das jeweilige Gebäude ab. Die gewonnene Wärme kann für die Warmwasserbereitung und Raumheizung genutzt werden. Die Wärmepumpe nutzt drei unterschiedliche Wärmequellen:

  •     Wärmequelle Luft
  •     Wärmequelle Erdreich (Ausführung als Erdreichkollektor  oder als  Erdwärmesonde)
  •     Wärmequelle Wasser

Ihre Vorteile bei der Inbetriebnahme einer Wärmepumpenanlage

  •     Kostenlose Umweltwärme
  •     Komplette Energieversorgung für die Raumheizung
  •     Kombination von Raumheizung und Warmwasserbereitung
  •     Kombination mit Solarthermieanlagen
  •     Finanzielle Unterstützung durch den Staat
  •     Senkung des Primärenergieverbrauchs
  •     Reduzierung der CO2-Emissionen
  •     Unabhängig von Öl und Gas

Nutzen Auch Sie die kostenlose Energie der Umwelt und sparen Sie dabei Geld !